Letztes Feedback

Meta





 

Es wurde viel gtrunken...

Ja diese Woche "musste" ich viel trinken. es gab 2 Weine, und das typische Feierabendbier zum probieren. Alle haben etwas Interessantes an sich. Aber nicht alle waren so mein Geschmack.
Aber eins nach dem Andern. Ich stelle die beiden Weine und die Biersorte vor.

Kommen wir am besten als Erstes zum bier. Gaffel Kölsch. Kann man mögen oder auch nicht. Ich mag es nicht! Ich bin ein (gebürtiger) Berliner, der einen Ausflug nach Bayern gemacht hat. Wer einmal für ein paar Jahre in Bayern gelebt hat, der weiß, was gutes Bier ist. Gaffel Kölsch ist als Feierabendbier sicher ausreichend. Aber der Bringer ist es nicht. Lieber versucht die schönen bayrischen Biere, gerne auch die Biere aus den kleinen Brauereien in den kleineren Orten. Landsberg am Lech hat ein wunderschönes Bier. Herb, aber seeehr lecker. Nichts geht über bayrisches Bier mit Obazda und Brez'n.
Kleiner Tip am Rande: wenn ihr in Köln oder Umgebung seid, sagt denen bloß nicht, dass das Bier nciht schmeckt. Das ist denen so heilig, dass gibt Schläge, wenn ihr was dagegen sagt.

Kommen wir zu den Weinen.
1. Kaltenburger Honigwein auch bekannt als Met. Dieser "Wein" ist seeeehr süß. Man schmeckt den Honig direkt raus und das in Verbindung mit dem Alkohol ist meiner Meinung nach keine schöne Mischung. Mir war es viel zu süß, weshalb ich nicht mal ein Glas davon trinken konnte und lieber den Abend an meiner Wasserflasche hing.
Ich muss auch leider zugeben, dass ich nicht verstehe, was man an einem so süßen alkoholischen Getränk findet. Wer es mir erklären kann, bitte, keine Scheu!

2. Venti Lune. Ein italienischer Wein aus Umbrien. Beim Riechen, kommt einem eine sehr fruchtige kirschige ote entgegen. Ich hatte also gehofft, er schmeckt auch nach Kirsche. Anfangs ja, aber der Abgang war dann etwas trocken.
Ich glaub, ich hatte es schonmal erwähnt, aber trockene Weine liegen mir nicht. Dieser war wirklich fruchtig, aber dennoch zu trocken (für mich). Der Wein passt sicher gut zu Fleischgerichten, vorallem Rind.
Die Verpackung ist sehr hübsch gemacht. Und wäre als Präsent sicher gern gesehen.

Wer gerne probieren möchte: Gaffel gibts in NRW fast überall. der Honigwein und der Venti Lune kommt von Hit (Rewe).

5.9.14 19:35, kommentieren

Werbung


Neuer Wein, aber alte Weiber

Hallo zusammen!

Nach einer Woche gibts einen neuen Beitrag zum Thema Wein.
Diesmal ist es ein spanischer (zumindest geh ich davon aus, die Sprache auf dem Etikette sieht so aus).

Diesmal ein Rosé-Wein. Vina Albali Rosado Tempranillo.
Ein fruchtiger Geschmack aber ein leicht herber Nachgeschmack. Er schmeckte aber zu den chinesischen Kampfsportfilmen sehr gut. Zu dem Film gab es neben dem leckeren Wein aucuh Banane-Weintrauben-Spieße. Das hat sehr gut zusammen gepasst. Käse-Spieße hätten sicher auch gut dazu gepasst. Leider spreche ich kein Spanisch und kann euch nicht sagen, was die Empfehlung für den Wein ist, aber meine Empfehlung sollte reichen. Und viele trinken ja auch Wein zu anderen Dingen als empfohlen.
Jedenfalls hat er sehr geschmeckt. Ich bin ja eher nciht für trockenen oder Rosé-Wein. Ich bevorzuge lieblichen Wein und Sekt. Fruchtig und erfrischend halt.

Neben dem Wein empfehle ich euch auch den Film, den wir dazu geschaut haben. Er ist vor allem für alle Kampfsportfans richtig spannend. Es ist ja eigentlich eine Filmreihe, auch wenn die Filme nciht richtig was miteinander zu tun haben.
Es geht um Ip Man, einen KungFu-Meister aus China, der eine besodnere Art des KungFu groß gemacht hat. Der erste Teil gibt seine Kindheit und Jugend wieder, hat aber mit dem eigentlich 1. und 2. Teil nichts zu tun. Der 1. und 2. Teil sind dann seine Jahre vor, während und ein wenig nach dem 2. Weltkrieg. Der letzte Teil hat mit den andern auch relativ wenig zu tun und gibt vieles aus dem 2. Teil nur anders wieder. Es war ein wenig verwirrend aber trotzallem sehr spannend und interessant.

Ich empfehle euch also den Wein "Vina Albali Rosado Tempranillo" und die Filmreihe "Ip Man"

Ich wünsche euch viel Spaß beim schauen und probieren und würde mich sehr über Feedback freuen.

29.8.14 20:00, kommentieren